Inhaltsstoffe


Jojoba.png

Kaltgepresstes, ungebleichtes Jojoba-Öl gibt dem Haar Geschmeidigkeit und schützt vor Feuchtigkeitsverlust. Außerdem ist eine entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen.


Traubenkernoel.jpg

Kaltgepresstes Traubenkernöl verbessert die Kämmbarkeit und wirkt zudem als Glanzbringer für pflegebedürftiges Haar. Es ist sehr reich an Vitamin E.


Wacholder.jpg

Aus Wacholder gewinnen wir einen entzündungshemmenden Wirkstoff gegen Schuppen. In Verbindung mit Climbazol, einem keimhemmenden Wirkstoff, ergibt sich eine überragende Wirkung bei der Behandlung von Schuppen.


Limonen.jpg

Limonen enthalten einen Wirkstoff, der das Haar absäuert und schließt. Das Haar bekommt dadurch mehr „Griff“ und glanzvolles Aussehen.


Mentholblatt.jpg


Menthol
 wirkt durchblutungsfördernd und stimuliert die Kopfhaut.


Kokosoel.jpg

Aus Kokosöl werden die waschaktiven Substanzen der GLYNT SHAMPOOS gewonnen. Sie sind sehr mild und hervorragend biologisch abbaubar.


Klette.jpg


Extrakt
 aus der Klette gibt dem Haar Fülle und Glanz.


Ginkgo.jpg

Aus Asien wird Ginkgo Biloba Extraktbezogen. Aus den Blättern des gleichnamigen Baumes wird ein Wirkstoff gewonnen, welcher antioxy-dativ wirkt und gleichzeitig die Kopfhaut schützt. Die speziellen zellschützenden Eigen-schaften werden auch in vielen homöopa-thischen Arzneien genutzt.


Maiskeimoel.jpg

Maiskeimöl wirkt kämmbarkeitsverbessernd und beschwert das Haar nicht. Deshalb wird es in Produkten genutzt, die speziell für feines Haar ausgerichtet sind.


Seifenkraut.jpg


Seifenkraut
 gibt Fülle und Struktur. Auch dieser Wirkstoff belastet das Haar nicht.


Phykoglynt Diesen besonderen Wirkstoff setzen wir zur Pflege und zum Schutz der Kopfhaut in GLYNT Shampoos ein. Phykoglynt ist ein „high performance marine nutritive complex“ und wird aus braunen und roten Meeralgen gewonnen. Die für Phykoglynt eingesetzten Meeralgen können so viel an biologischer Energie speichern wie sonst keine andere Pflanze.


Lecithin, ein sogenanntes „Phospholipid“, wirkt regenerierend. Speziell nach Wellbehandlungen ist dieser Wirkstoff sehr wichtig, denn dem Haar werden beim Wellvorgang solche Phospholipide entzogen.


Aus Soja wird ein haarkräftigender Wirkstoff gewonnen, welcher poröses Haar glättet.

empty